Menu
Menü
X

Die Orgel geht flöten

Ev. Andreasgemeinde

Im Herbst 2019 ist endlich der Startschuss für die Sanierung unserer Orgel gefallen. Mitte Januar 2020 wurde die Orgel durch die Orgelbaufirma Hardt aus Weilmünster demontiert. Jedes noch so kleine Teil wird in der Werkstatt überprüft, restauriert und später wieder eingebaut. 

Der geplante Termin für die Wiederinbetriebnahme ist Ostern 2020. 

Und was machen wir in der Zwischenzeit? Statt der Orgel erklingt dann im Gottesdienst das E-Piano, oder vielleicht eine Gitarre, Flöten, Klarinette und Akkordeon, ein Saxophon-Piano-Duo oder wieder einmal die Konfi-Band.

Die orgelfreie Zeit bis Ostern, das "Orgel-Fasten" wird nicht nur Verzicht sein, sondern auch die Chance für einen neuen Blick auf unsere Kirchenmusik, auf die vielfältigen Möglichkeiten Musik zu machen und gemeinsam zu singen.

Und nach den langen, entbehrungsreichen Wochen ohne unsere Orgel werden wir - wenn diese wieder in vollem lieblichen Klang unsere Ohren verwöhnt - ja, dann werden wir sie zu schätzen wisshn - mehr denn je. Nicht nur im Gottesdienst.

Freuen Sie sich jetzt schon auf das große Eröffnungskonzert mit dem Ökumenischen Kirchenchor. Wir werden im kommenden Jahr auch mehrere wundervolle Orgelkonzerte in unserer Kirche erleben dürfen. 

Ach ja... die Orgel wurde im Jahr 1907 erbaut und kostete damals 4.500 Reichsmark. Die geschätzten Kosten für die Orgelsanierung betragen circa das 10-fache - in Euro. 

Vielen Dank allen, die mit ihrer Spende die Orgel wieder zum Klingen bringen. Über 15.000€ wurden bereits gespendet - auf weitere Spenden ist unsere Orgel allerdings immer noch angewiesen.

 

Spendenkonto:
Ev. Kirchengemeinde Büdesheim
IBAN: DE29 5206 0410 0004 1002 55
Verwendungszweck: Andreasgemeinde Büdesheim, Orgel

top