Menu
Menü
X

Ökumenischer Kirchenchor

... das Highlight der Woche

... eine tolle Gemeinschaft

... ein wahres Lebenselixier

... gelebter, praktizierter Glaube

... ein Generationen übergreifendes Projekt

... wie eine große Familie, und in den Ferien fehlt mir was

 

Antworten von Chormitgliedern auf die Frage, was ihnen der ökumenische Kirchenchor bedeutet. Diese Resonanz zeigt, welch positive Wirkung gemeinschaftliches Singen in einer guten Chorgemeinschaft entfalten kann.

Bei den Proben montags abends finden sich regelmäßig ca. 35 Sängerinnen und Sänger ein um gemeinsam an Stücken zu proben, Auftritte vorzubereiten und gemeinsam Spaß am Singen zu haben. Unser Repertoire reicht von Neuem Geistlichen Liedgut über Gospels bis zu traditioneller Chorliteratur. Diese Mischung begeistert Jung und Alt gleichermaßen. 

Auch wenn sich die ältesten Chormitglieder mit dem Englischen etwas schwer tun, gesungen wird dennoch mit großer Freude und tollem Engagement. Das Außergewöhnliche an unserem Chor ist sicherlich, dass wir eine große Altersspanne haben: von 32 bis 82 Jahren! Dass sich alle jede Woche aufeinander freuen und gerne gemeinsam singen, ist auch ein Zeichen gelebten Glaubens!

Wir sind aber keine hermetisch abgeschlossene Gemeinschaft, die sich selbst genug ist, sondern wir öffnen regelmäßig unsere Proben für Neue, Neugierige, die mal für ein Projekt mit uns singen möchten. Das eröffnet die Chance, sich auszuprobieren und zu schauen, ob die Chorgemeinschaft passt. Manche sind wieder gegangen, viele sind geblieben. Besonders freuen wir uns über ein paar weitere Männerstimmen, die den Chorklang noch besser abrunden würden.

Als Botschafter des Glaubens singen wir über das Jahr vor allem in der evangelischen Andreaskirche und in der katholischen Heilig Kreuz Kirche zu Fest- und Feiertagen, in Gottesdiensten, bei Gemeindefesten und anderen kirchlichen Anlässen. Dabei ist es ein großes Anliegen des Chores, die Begeisterung am Singen und an der froh machenden Botschaft unseres christlichen Glaubens in die Gemeinschaft zu tragen.

Ihre Annette Dörr

 

 

top